Weihnachtsmärkte in der Region Aachen 2021/2022 – Neue Regelungen auf Aachens Weihnachtsmärkten

Weihnachtsmärkte in der Städteregion Aachen, Kreis Aachen, Kreis Heinsberg, Belgien und Niederlande

Ein Bummel über den Weihnachtsmarkt gehört zur Adventszeit, wie ein Weihnachtsbaum zum Fest. Im Idealfall liegt ein wenig Schnee, es riecht nach gebrannten Mandeln und ein paar Bläser spielen Weihnachtslieder.

Leider sieht die Realität mancherorts anders aus: Es regnet – nun gut, der Dezember ist nicht für warmes, sonniges Wetter berühmt – , es riecht nach Pommes und Bratwurst und die Weihnachtslieder kommen aus strategisch gut verteilten Lautsprechern, aus denen praktischerweise ab und zu und vor allem mehrsprachig vor Taschendieben gewarnt wird.

Neue Regelungen auf Aachens Weihnachtsmärkten

  • Seit dem 24. November gilt die neue Coronaschutzverordnung. Diese wirkt sich auch auf Aachens Weihnachtsmärkte aus.
  • Ab sofort gilt auf Aachens Weihnachtsmärkten Maskenpflicht.
  • Weiterhin dürfen nur immunisierte und Menschen die Weihnachtsmärkte besuchen. Dies gilt nunmehr auch für Jugendliche ab 16.

26.11.2021: Seit dem 24. November gilt die neue Coronaschutzverordnung. Mit dieser Verordnung wurde landesweit die 2G-Regel – genesen, geimpft – für den Freizeitbereich eingeführt. Damit übernimmt die Coronaschutzverordnung auch die bislang auf den Weihnachtsmärkten der Stadt Aachen geltende Regelung. Allerdings erweitert die Verordnung den Regelungsgehalt, denn die 2G-Vorgabe gilt jetzt auch zwingend für Jugendliche ab 16 Jahre.
Auf der Grundlage der Verordnung hat die Stadt Aachen mit ab heute, 26. November, geltender Verfügung die grundsätzliche Maskenpflicht für die Aachener Weihnachtsmärkte angeordnet.
Diese gilt für den Aachener Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt sowie für den Adventsmarkt am Holzgaben, in Aachen-Burtscheid, Eilendorf und Richterich. Die Allgemeinverfügung samt Lageplänen ist nachzulesen unter aachen.de/corona in der Rubrik „Allgemeinverfügung Maskenpflicht Weihnachtsmarkt“.

Pflicht zum Tragen mindestens einer medizinischen Maske

Die Pflicht zum Tragen mindestens einer medizinischen Maske für den Aachener Weihnachtmarkt in der historischen Altstadt besteht auf den Flächen Markt, Katschhof, Münsterplatz, Krämerstraße sowie Hühnermarkt, Hartmannstraße, Ecke Ursulinerstraße zuzüglich der Hütte 16. Die Regelung gilt zu den Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes, täglich von 11 bis 21 Uhr. Am 18. Dezember ist diese im Rahmen des Late-Night-Shoppings von 11 bis 22 Uhr ausgeweitet.
Die Maskenpflicht gilt im definierten Bereich für Beschäftigte und Besucher*innen, sofern keine Ausnahme greift, wie zum Beispiel für Kinder bis zum Schuleintritt. Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können, müssen ein ärztliches Zeugnis bei sich tragen und auf Verlangen vorlegen. Darüber hinaus darf die Maske nur zur notwendigen Einnahme von Speisen und Getränken abgelegt werden.

Umsetzung und Kontrollen

Auf das Erfordernis eines Immunitätsnachweises im 2G-Bereich und das Tragen einer medizinischen Maske wird durch Aushänge, Beschilderung und Durchsagen hingewiesen.Die bereits seit Beginn des Aachener Weihnachtsmarktes bestehenden 2G-Kontrollen werden auf die Maskenpflicht ausgeweitet. Auf Basis der Landesverordnung kontrollieren Veranstalter und Ordnungsbehörde stichprobenartig zusammenwirkend und in enger Abstimmung.
Die bisherigen Kontrollen auf dem Aachener Weihnachtsmarkt haben gezeigt, dass sich die Aachener*innern an die vorgegebenen Regelungen halten und offensichtlich auch mit großem Verständnis auf die notwendigen Einschränkungen reagieren. Die Stadt Aachen bedankt sich bei allen Besucher*innen für eben dieses Verständnis. Nur gemeinsam haben wir eine Chance, auch den diesjährigen Budenzauber zum Erlebnis für alle werden zu lassen und zugleich unserer Verantwortung für die Gesundheit der Menschen gerecht zu werden.


Absage – Weihnachtsmarkt in Herzogenrath

23.11.2021: Aufgrund der aktuellen Entwicklung des Pandemiegeschehens hat der Vorstand des  Gewerbevereins Herzogenrath entschieden, den Weihnachtsmarkt 2021 abzusagen. Die Organisatoren bitten um Verständnis für diese Maßnahme zum Schutz der Gesundheit aller Aussteller und Besucher.

Absage – Burgweihnacht in Herzogenrath

19.11.2021: Aufgrund der aktuellen Entwicklung des Pandemiegeschehens haben die Stadt Herzogenrath und der Verein Burg Rode e.V. gemeinsam entschieden, die Burgweihnacht 2021 abzusagen. Die Organisatoren bitten um Verständnis für diese Maßnahme zum Schutz der Gesundheit aller Aussteller und Besucher.


Die schönsten Weihnachtsmärkte

Aber es geht auch anders. In der Region Aachen gibt es zahlreiche Weihnachtsmärkte, die durch ihren ganz eigenen Charme bestechen.

  • Der Aachener Weihnachtsmarkt gehört zu den Top 10 in Europa,
  • Im Freilichtmuseum Kommern gibt es den Advent im Museum,
  • In Valkenburg findet der Weihnachtmarkt in den Grotten statt,
  • Kupferstädter Weihnachtstage 2021: In diesem Jahr gibt es eine große Besonderheit, wie Bürgermeister Patrick Haas erläutert: „Wir haben im Vorfeld die vom Hochwasser betroffenen Geschäftsleute angesprochen und ihnen eine Verkaufsmöglichkeit auf dem Weihnachtsmarkt angeboten.

Hier ist unsere neu gestaltete und aktualisierte Karte mit den Weihnachtsmärkten in Aachen und Umgebung. Finden Sie die Märkte, die zu Ihnen und zu Ihrer Familie passen. Die Auswahl ist groß und vielfältig. Zur Zeit werden 34 Weihnachtmärkte aus der Region mit den aktuellen Terminen und Uhrzeiten aufgeführt. Sie können sogar direkt die Route von Ihrem Wohnort zu dem Weihnachtsmarkt anzeigen lassen.

Ganz gleich welche Entscheidung Sie treffen, das Team von aachen50plus.de wünscht Ihnen und Ihren Lieben eine schöne und sinnerfüllte Adventszeit.

Weihnachtsmärkte

Foto: Weihnachtsmarkt in Monschau (c) Monschau-Touristik GmbH

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner