Am 18., 19. und 20. August in der Eupener Unterstadt: HAASte Töne ?! Straßentheater Festival und WeltmusikFest

Zeit für Begeisterung, Jubel und tosenden Applaus! ChudoscnikSunergia präsentiert beim WeltmusikFest am 18. August Musik und Folklore aus aller Welt und beim HAASte Töne ?! Straßentheater Festival am 19. und 20. August mitreißende Akrobatik, faszinierende Jonglage und spektakuläre Stunts. Auffallend schrill oder verdächtig bedächtig, lustig oder nachdenklich, auf leisen Sohlen oder mit viel Musik: Sie werden Augen und Ohren machen!

Foto: Sunergia

Das WeltmusikFest im Temsepark findet im Rahmen des Interreg-Projektes Bérénice statt und beginnt am Freitag, den 18. August um 18:00 Uhr, mit World Songs and Dances im Weserpavillon: Das Viertelhaus Cardijn, Info Integration und das Empfangszentrum Belle-Vue schicken auch dieses Jahr wieder talentierte und passionierte Künstler aus ihren Reihen auf die Bühnen des WeltmusikFestes. Ob „ComeTogether Songs“ aus aller Welt, Bauchtanz meets Flamenco oder syrische Musik: Das Programm ist äußerst vielseitig!

 

Im Weserpavillon um 19:15 Uhr bereitet das Brüsseler Samba-Jazz-Trio Tupynagroove(BE, BRA)die reiche Tradition brasilianischer Musikgenres auf. Latino-Rhythmen, Funk-Akzente und Jazz-Anleihen blühen bei ihnen unter dem sonnigen Einfluss des allgegenwärtigen Sambas auf.

 

Ein absolutes Highlight des diesjährigen WeltmusikFestes ist um 20:15 Uhr im Zelt des Temsepark das Projekt RefugeesForRefugees (Irak, Pakistan, Syrien, Tibet, Afghanistan), initiiert durch die Brüsseler Vereinigung Muziekpublique.  Diese Instanz in Sachen Weltmusik hat 2016 Ausschau nach talentierten traditionellen Musikern gehalten, die als Flüchtling nach Belgien gekommen sind. Resultat ist das Bandprojekt RefugeesForRefugees, das 10 Künstler aus Syrien, Irak, Pakistan, Afghanistan und Tibet vereint und dessen Album „Amerli“ Album des Jahres 2016 der Transglobal World Music Charts wurde.

 

Subkultur aus unserer Region betritt um 21:30 Uhr die Bühne des Weserpavillon: Alvaro feat. DXTR & 2tips Crew (Ostbelgien)! Das Kollektiv um den Eupener Felix Scholzen, das den Wettbewerb „Singen gegen Rassismus” gewonnen hat, wird u.a. seinen „Europasong“ performen. Parallel zu den musikalischen Darbietungen finden live Graffiti-Sprayings von der 2tips crew statt.

 

Percussion-Performance um 22:00 Uhr im Temsepark Zelt mit Sysmo (BE): Das zwölfköpfige Perkussionsensemble kommuniziert mit Hilfe einer Zeichensprache mit seinem Orchesterleiter und bringt so eine unendliche Vielfalt an spontanen musikalischen Momenten hervor. Sysmo ist akustisch und handgemacht und steht für Rhythmus und Tanz in seiner ursprünglichsten Form.

 

Um 23:00 Uhr im Weserpavillon wird DJ zenfrancisco(Ostbelgien) nach dem letzten Konzert bei der „Fiesta Globalista“ weiter das Tanzfeuer schüren. Er präsentiert die neuesten Beats aus den Produzentenküchen des afrikanischen und südamerikanischen Kontinents. Ob Cumbia, eklektische Afrolatino-Riffs, Flamenco Nuevo oder Uptempo-Klezmer: Die Inspiration kommt aus allen vier Himmelsrichtungen.

 

Während des gesamten Abends werden bei World Food & More verschiedene Köstlichkeiten

aus Pakistan und Kurdistan sowie handgemachte Hennamalereien angeboten. In Zusammenarbeit mit Viertelhaus Cardijn, Info Integration und dem Asylbewerberzentrum Belle-Vue des Roten Kreuzes.

 

Das HAASte Töne?! Straßentheater Festival startet am Samstag, den 19. August um 17:00 Uhr. 

 

Das Programm beginnt um 17:30 Uhr auf dem Rasen im Temseparkmit einer Akrobatik- und Tanz-Darbietung von Leon O Leo (DE/CHL). Leon Börgens und Leonardo Garcia, frisch diplomierte Zirkuskünstler der renommierten Zirkusschule ESAC in Brüssel, präsentieren ihr Abschlussstück und vermischen dabei ausgefeilte Hand-auf-Hand-Akrobatik mit Tanzelementen.

 

Mitreissende Musik vom Balkan, die zum Tanzen einlädt, spielt um 17:45 und um 22:15 Uhr Le BalkazarProjet(BE) im Weserpavillon.

 

Jonglage und Humor um 18:30 im Temsepark Zelt mit Les Volcanics (BE): Ohne Worte, aber dafür mit vielen modischen und musikalischen Anspielungenauf die 70er und 80er Jahre treten die Volcanics vor ihr Publikumund präsentieren feinsten Jonglier-Quatsch mit Soße für Groß und Klein!

 

Am Scheiblerplatz um 19:30 Uhr zeigt Akrobat YldorLlach (FR) bei „Sur les roues“ unser geliebtes Fahrrad aus einer ganz anderen Perspektive: Mal kopfüber fahrend, stehend oder springend. Eine unterhaltsame, interaktive Show, die zum Staunen einlädt!

 

Im TemseparkZelt um 20:15 Uhr setzen sich bei Fred Teppe’s (FR) „Perpetuum Mobile“ zu fabelhafter Musik Kulissen in Bewegung, rollen und tauchen Bälle ab; erwachen Holzlatten in fantasievoller Konstruktion erneut zum Leben. Fred Teppe und Julien Delignieres beherrschen die Kunst der Objektmanipulation in Vollendung!

 

Das Street-Mapping-Kollektiv Skullmapping (BE) projiziert um 21:15 und 22:15 am Scheiblerplatz die Geschichte der seligen „Marguerite von Löwen“ mit modernster 3D-Technologie auf den Asphalt. Im Loop bis 23:00 Uhr. Im Rahmen von Impact (Interreg).

 

Um 21:45 feiern wir am Scheiblerplatz die Rückkehr der mitreissenden Feuer-Showdes DuosAttrap‘ Lune (FR), das bereits zwei Mal bei HAASte Töne?! für Begeisterung und Staunen sorgte: Das glamouröse Pärchen jongliert in seiner neuen Produktion „Darling Darling“ mit rasantem Tempo und großer Eleganz brennende Hula-Reifen und andere Feuerkunstobjekte. Neben hohem technischem Können enthüllt ihre Show ein großes Talent für intensive, bildhafte Feuerarrangements.

 

Am Sonntag, den 20. August, beginnt das HAASte Töne?! Straßentheater Festival um 14:00 Uhr.

 

Um 14:15 und 18:15 Uhr präsentiert das Schlagsaiten Quantett (DE) aus Aachen im Weserpavillon instrumentale akustische Musik im Spannungsfeld zwischen Gypsy-Swing, Latin-Pop, Flamenco und Rockmusik. Neben quicklebendig arrangierten Traditionals werden Eigenkompositionen mit einer nicht zu knappen Portion Humor und Spielfreude serviert.

 

Zirkus und Akrobatik um 14:45 und 17:45 Uhr am Scheiblerplatz mit CirqueRouages (FR) und „Boate“: Zwei Männer versuchen, eine rudimentäre Kiste im Gleichgewicht zu halten – die Kiste ist möglicherweise ihr Kahn, ihr Zuhause, ihr Fluchtweg oder… ihr Sarg. „Boate“ möchte das Recht auf Reisefreiheit und seine Beschneidung in jüngster Zeit thematisieren. Im Rahmen von Bérénice (Interreg).

 

Um 15:15 und 17:30 Uhr feiern wir im Temsepark Zelt mit Mario – Queen Of The Circus (USA) bei „GodSave The Queen“ die Wiedergeburt des einzigartigen und einzigen Freddie Mercury… oder etwa doch nicht so ganz!? Clarke McFarlane verbindet in seiner atemberaubenden Performance Jonglage, Akrobatik und Humor – dies alles zur Musik von natürlich… Queen!

 

 

 

Am Scheiblerplatz um 15:45 und 18:45 bewundern wir den „Sulky M1“ der Compagnie Mobil (NL): Ein PS-Monster allererster Güteklasse! Klar, dass Frauen auf solch ein Gefährt nur so fliegen – vor allem, wenn das Fahrzeug mit allerlei Gadgets ausgestattet ist, die Platz für besten Slapstick bieten!

 

Der Erfolgsneurotiker Mr. Karl und seine übereifrige Assistentin Léonie von Batchata (FR)

begeistern um 16:30 und 19:30 Uhr im Weserpavillon mit „Les clownsd’affaires“ und laden dazu ein, über ein Thema zu lachen, das zu einem nagenden gesellschaftlichen Dauerbrenner geworden ist: die Frage nach dem Wohlbefinden bei der Arbeit.

 

Am Scheiblerplatz um 16:45 und 19:30 Uhr präsentiert das Zirkusduo Compagnie CarréCurieux (BE) seine Darbietung „Petit frère“. Obwohl sie ganz brav aussehen, haben es die Brüder Jean und Charles faustdick hinter den Ohren: Nichts und niemand ist vor ihren Eskapaden sicher! Der ideale Rahmen für beste Stunts, Akrobatik und Jonglage mitviel Humor. Da heißt es artig sein!

 

Ganz großer Zirkus ohne Netz und doppelten Boden erwartet die Zuschauer um 20:30 Uhr am Scheiblerplatzbei Les p’titsbras (FR) und „L’odeur de la sciure“: Eine Konstruktionim Stil des „Art Nouveau“ und fünf Akrobaten, die diese Kulisse mitschwindelerregenden Luft- und Bodeneinlagen zum Leben erwecken!Eine Reise in jene Zeit, als Zirkus noch atemberaubend war und nachSägespänen duftete!

 

Das Kollektiv Skullmapping (BE) zeigt um 21:30 Uhr am Scheiblerplatz die Street-Mapping-Performance „Skeleton Dance“: Auf einmal reißt die Erde auf – darunter tanzen Skelette! Feinste Illusion auf Grundlage moderner 3D-Projektionen. Im Loop bis 22:30 Uhr. Im Rahmen von Impact (Interreg).

 

Tickets & Info

 

  • Freitag, 18.08. : VVK: 8 € Vollpreis, 4 € Ermäßigung*; AK: 9 € Vollpreis, 4,50 € Ermäßigung*
  • Samstag, 19.08. VVK: 8 € Vollpreis, 4 € Ermäßigung*; AK: 9 € Vollpreis, 4,50 € Ermäßigung*
  • Sonntag, 20.08.: 11 € Vollpreis, 5,50 € Ermäßigung*; TK: 12 € Vollpreis, 6 € Ermäßigung*
  • Kombiticket (Samstag & Sonntag): VVK: 16 € Vollpreis, 8 € Ermäßigung*; TK: 17 € Vollpreis, 8,50 € Ermäßigung *

 

*Für Sunergia Karte, Bérénice-Paten, Personen mit einer Behinderung,

Schüler, Studenten und Arbeitssuchende

 

0-4 Jahre: Eintritt frei

Festival-Adresse: Haasstraße 81, 4700 Eupen (B)

Faltblatt_2017_klein

Tickets und Informationen: ChudoscnikSunergia, Rotenberplatz 19, 4700 Eupen (B).  + 32( 0) 87 59 46 20, info@sunergia.be, www.sunergia.be, Facebook.com/chudoscnik.sunergia