Weihnachtsstimmung in Ostbelgien: Weihnachten – Zauber aus Lichtern, Düften und Melodien

Foto: Weihnachtsmarkt in Malmedy (c) Dominik Ketz – eastbelgium.com

Die Tage werden kürzer und jedes Jahr aufs Neue beginnt einige Zeit vorher schon die Vorfreude auf die bevorstehende Weihnachtszeit. Es ist die besinnlichste Zeit des Jahres, geprägt von Kerzenlicht und Plätzchenduft, Eisblumen am Fenster, geheimnisvollen Weihnachtsgeschichten, klirrender Kälte und romantischen Nächten am lodernden Kaminfeuer.

Überall wird ein besonderes Festprogramm geboten: Advents- und Weihnachtskonzerte, Weihnachtsmärkte, Krippenwanderungen, Adventskalender, Besuch von St. Nikolaus, Krippen-Ausstellung und vieles mehr. Die Gäste Ostbelgiens haben also während fünf Wochen die Qual der Wahl, um sich auf Weihnachten einzustimmen.

Die Weihnachtsmärkte, die jedes Jahr in Ostbelgien stattfinden, haben alle eine eigene Ausstrahlung, weil überall ein besonderes Festprogramm geboten wird: Weihnachtskonzerte, Handwerkskunst, Krippenwanderungen, Adventskalender, Besuch von St. Nikolaus, Ausstellungen usw. Sicherlich ist die Nähe zu Deutschland, das Land der traditionellen Weihnachtsmärkte, einer der Gründe, weshalb dieses Brauchtum sich hier festigen konnte.

Weil die ostbelgischen Weihnachtsmärkte auch harmonisch auf die Wochen vor dem Fest verteilt sind, bilden sie ein von Woche zu Woche unterschiedliches Angebot. Einige Weihnachtsmärkte finden drinnen statt und dauern einen längeren Zeitraum wie im Naturparkzentrum Botrange oder teils drinnen und teils draußen wie in Weismes.

Mehr Infos

Weihnachtsmärkte in Aachen und Umgebung

Weitere Weihnachtsmärkte in der Region auf unserer Karte