Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Suermondt-Ludwig-Museum Aachen im Dezember 2022

01.12.2022 - 31.12.2022

Suermondt-Ludwig-Museum

Suermondt-Ludwig-Museum Aachen im Dezember 2022

1. NEUPRÄSENTATION MITTELALTERABTEILUNG
2. AUSSTELLUNGEN
3. KUNSTPAUSE
4. ÖFFENTLICHE THEMENFÜHRUNGEN
5. FAMILIENFÜHRUNG UND WORKSHOP
6. ÖFFENTLICHE SENIOR*INNENFÜHRUNG
7. RAHMENPROGRAMM

Neupräsentation Mittelalterabteilung

Eröffnung der Mittelalterabteilung im Erdgeschoss
1180 – 1500 Hoch- und Spätmittelalter
Eröffnung: 08.12.2022 um 17.00 Uhr
Leben, Handel, Heilige
Engel, himmlische und irdische Musik, die Gottesmutter im Wandel der Zeit, die Verehrung des Christkindes, Bildwerk und Reliquie sowie das sogenannte handelnde Bildwerk, das durch Einbeziehung in bestimmte Rituale besonders lebendig wirkte, sind Themen, die das Leben und Denken der Menschen im Mittelalter veranschaulichen. Auch ein Kirchenraum als einem wichtigen Zentrum im mittelalterlichen Stadtleben wird rekonstruiert. Darüber hinaus werden wirtschaftshistorische Aspekte angesprochen. Wo kommt das Holz für die niederländische Skulptur und Tafelmalerei her und inwieweit fungierte das Altarretabel als Wirtschaftsfaktor? Ein spannender Rundgang führt in die mittelalterliche Bildwelt in ihrer großen Vielseitigkeit ein.
Kuratorin: Dr. Dagmar Preising
Kurator: Michael Rief
Ausstellungen
Die Tiroler Weihnachtskrippe
04.12.2022 – 02.02.2023

Gehma Krippele schaugn!
Von Italien ausgehend verbreitete sich seit dem späten Mittelalter der Brauch, mit Figuren die Weihnachtsgeschichte nachzustellen und entsprechend auszuschmücken. In Tirol hat die Präsentation der Weihnachtskrippe noch große Tradition. Nicht nur in Kirchen, sondern auch in Privathaushalten werden jedes Jahr Krippenberge mit einer Vielzahl von Statuetten belebt. Nachbarn besuchen sich gegenseitig unter der Aufforderung „Gehma Krippele schaugn!“, um sich die aufgebaute und jährlich leicht variierte oder erweiterte Szene anzusehen und mit den jeweiligen stolzen Besitzern bei einem „Kaschteler“ (im Wandschrank aufbewahrter selbstgebrannter Obstschnaps) fachzusimpeln – über die Krippe und den Hochprozentigen. Die 130 Figuren umfassende Tiroler Weihnachtskrippe des Suermondt-Ludwig-Museum aus der Biedermeierzeit (ca. 1800-1820) besteht aus ca. 34 cm hohen Figuren, die Wachsköpfe mit eingesetzten Glasaugen und Wolle bzw. Hanffasern als Haare aufweisen. Die den Körper bildenden Holz- und Drahtgestelle sind mit textilen Gewändern „ummantelt“. Geschnitzte Tiere (Schafe, Ziegenbock, Hund, Esel, Ochs, Bär, Wolf, Gämsen, Elefant, Kamel), Gebäudeteile und ein gemalter Landschaftshintergrund vervollständigen das Diorama. Die Kirchenkrippe ist im Innsbrucker Umland (Axams, Zirl usw.) entstanden, möglicherweise ist sie mit der 1888 aus der Pfarrkirche Zirl verkauften identisch.
Die Krippe soll jedes Jahr zur Weihnachtszeit im SLM zu sehen sein – und zwar ohne Entrichtung eines Eintrittsentgeltes.

Die Krippe wird im Kaminzimmer des Suermondt-Ludwig-Museums als Teil des Aachener Krippenweges aufgestellt und ist kostenlos zu besuchen. An den drei Adventssonntagen 4.12., 11.12. und 18.12. wird im Anschluss an die Krippenführungen die Musikschule Aachen unter dem großen Tannenbaum im Museumsfoyer in die Weihnachtszeit einstimmen.

Max Beckmann – Loge im Welttheater
23.10.2022 – 15.01.2023
Max Beckmann (1884–1950) gehört zu den bedeutendsten deutschen Malern und Grafikern der Zwischenkriegszeit. Das Suermondt-Ludwig-Museum zeigt in einer monographischen Ausstellung rund 130 Radierungen, Lithografien und Holzschnitte, sowie ein Ölgemälde und ein Aquarell Max Beckmanns. Die Ausstellung dokumentiert seine, das Gesamtwerk Beckmanns prägende, grafische Tätigkeit und die darin neu entwickelte Bildsprache.
Die Ausstellung wird ermöglicht durch die großzügige Leihgabe der Werke durch die Erbengemeinschaft Thomas Kempen.
Kuratorin: Wibke Vera Birth

Der Kampf mit dem Engel – Ein Zyklus von Herbert Falken
01.09. bis 04.12.2022

Anlässlich des 90. Geburtstages von Herbert Falken, zeigt das Suermondt-Ludwig-Museum die zwischen 1983 und 1985 entstandene Bildfolge „Jakobskampf“, aus welcher der Künstler dem Aachener Suermondt-Ludwig-Museum acht Arbeiten auf Papier und zwei großformatige Ölgemälde schenkte. Dieses ist seit 2020 wieder als Teil der neu konzipierten Sammlungspräsentation in der zweiten Etage des Museums zu sehen. Jakob ringt über Nacht mit einem göttlichen Wesen.
Schemenhaft lösen sich zwei Figuren aus dem Farbgrund, um im nächsten Moment wieder darin einzutauchen. Als Zeichner, Maler, Druckgrafiker und katholischer Priester beschäftigte sich Falken mit der menschlichen Kreatur, ihrem Widerstreit mit sich selbst, mit Krankheit, der Welt und mit Gott. Obwohl an einem Abend und innerhalb weniger Stunden entstanden, überzeugen Falkens Studien aus ihrem unmittelbaren Eigenleben und der Fähigkeit heraus, den Betrachter bis heute zu bewegen.

FALKENWEGE
Die Ausstellung entstand in Kooperation mit der Gesellschaft für den Dialog von Kunst und Kirche e.V. und steht im Zusammenhang mit den zahlreichen Veranstaltungen, die in ganz Nordrhein-Westfalen Herbert Falkens Lebenswerk
anlässlich seines 90. Geburtstages aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten.
Kuratorin: Wibke Vera Birth

Die Kunstpause!
Ein Werk in 15 Minuten
Dienstags von 13.00 – 13.15 Uhr
Lust auf Abwechslung in der Mittagspause und neue Bekanntschaften? Dann machen Sie doch eine Kunstpause im Suermondt-Ludwig-Museum!
Dort erwartet Sie ein Speed-Dating der besonderen Art: In nur 15 Minuten lernen Sie ein Meisterwerk der Kunstgeschichte kennen.

Di, 06.12., 13.00 – 13.15 Uhr
Unbekannter Künstler (Tätig am Oberrhein um 1500 – 1520)
Der heilige Nikolaus von Myra, um 1510
Lindenholz, originale Bemalung

Ein Mann für alle Fälle!
Der Heilige, dessen Gedenktag am 6. Dezember wohl jedes Kind kennt, ist eine der am meisten verehrten Persönlichkeiten des Christentums. Als Freund der Kinder, Patron der Gefangenen, Schutzheiliger von Seefahrern und Kaufleuten, Märtyrer, Bekenner und Nothelfer ist Nikolaus ein viel gefragter Heiliger für fast alle Lebenslagen. Natürlich darf er in keiner gut sortierten Skulpturensammlung fehlen. Unsere Skulptur aus Lindenholz entstand um 1510 und zeigt die typischen Attribute des heiligen Nikolaus: ein Buch, auf dem drei Äpfel bzw. drei Goldklumpen liegen. Diese erinnern an eine Episode aus der Legende, in der Nikolaus drei Töchter, die aus Geldnot von ihrem Vater an ein Bordell verkauft werden sollten, vor deren Schicksal bewahrte. Nachts warf er dreimal eine goldene Kugel durch das Fenster, womit der Vater die Mitgift seiner Töchter sichern konnte. Am Nikolaustag werden weitere Geschichten rund um den Hl. Nikolaus anhand der Skulptur erzählt. Vielleicht bringt er für treue Besucher*innen der Kunstpause sogar etwas mit?

Mit Sarvenaz Ayooghi

Di, 13.12., 13.00 – 13.15 Uhr
Herbert Falken
Jakob ringt mit dem Engel. Studie zum Jakobskampf
12.7.1983, 18.30 Uhr

Der Kampf mit Engel – oder dem Motiv?
Als Zeichner, Maler, Druckgrafiker und katholischer Priester beschäftigte sich Herbert Falken mit der menschlichen Kreatur, ihrem Widerstreit mit sich selbst, mit Krankheit, mit Gott und der Welt. Als Autodidakt widmete er sich der Kunst, die für ihn zum persönlichen Ringen um den besten Ausdruck wurde. Seine Annäherung an das Motiv des Jakobskampfes erfolgte über eine Vielzahl an Vorstudien, die den Entstehungsprozess bis zur endgültigen Bildfindung für den Betrachter sichtbar werden lässt. Den Auftakt der Werkfolge bildet eine großformatige Zeichnung in Graphit, Tusche und Pastell, deren Linien sich zu miteinander ringenden Gestalten verbinden.

Mit Wibke Birth

di, 20.12., 13.00 – 13.15 Uhr
Abbild des Paradieses im Kleinen. Ein Andachtskasten im SLM

Eigens für die Neupräsentation des späten Mittelalters im Parterre wurde ein spezieller hölzerner Andachtskasten, ein sogenanntes “besloten hofje” (jardin clos, hortus conclusus), nach Mechelner Vorbild um 1500-1530 hergestellt. In ihm finden originale kleinformatige Mechelner Holzfiguren und Alabasterstatuetten, zusammen mit neu gearbeiteten “Klosterarbeiten”, also textilen Kunstblumen in großer Vielfalt und Fülle, Wallfahrtsmedaillen, Reliquien mit Beschriftungen und Tierfiguren aus Holz oder Ton Aufstellung.
Der “rekonstruierte” Andachtskasten soll dem Betrachter/der Betrachterin die damalige volkstümliche Glaubenspraxis, den theologischen Kontext und die faszinierende Sinnlichkeit des Materials vor Augen führen.

Mit Michael Rief

 

RAHMENPROGRAMM MAX BECKMANN

Absinth Tasting
Freitag, 02.12., 18.00 – 20.30 Uhr
BECKMANNS „GRÜNE STUNDE“
Absinth Tasting und Führung in historischem Ambiente
Der Abend startet mit einer Führung durch die Ausstellung. Das Tasting begleitet ab 19.00 Uhr Herr Kinting von der Aachener Bar Grotesque im Gespräch mit Kuratorin Wibke Birth; mit anschaulichen Geschichten und allerhand Wissenswertem, Sagenhaften und Kuriosem rund um den sog. grünen Engel.
Kosten: 24,00 € Verbindliche Anmeldung unter: eventslm@mail.aachen.de

Vortrag
Donnerstag, 08.12.2022 19.00 – 20.00 Uhr
„Walter Hasenclever und Max Beckmann – von Kriegsbegeisterten zu radikalen Pazifisten“
Axel Schneider und Jürgen Lauer
Vortragssaal des Museums / Eintritt frei

Theater im Museum
Fr. 16.12., 19.30 – 21.00 Uhr
Sa./So. 17.12. und 18.12., 17.30 – 19.00 Uhr
TINGELTANGEL im Museumsfoyer
In einer Revue aus Liedern und Texten, lädt das Theater K zum Streifzug ein durch Kiezkneipen und Kaschemmen, der Begegnung mit schweren Jungs und leichten Mädchen, Sinnsuchenden, Melancholikerinnen und Agitatoren aus Beckmanns Figurenkabinett.
20,00 €; erm. 15,00 €
Karten(vor)verkauf und weitere Termine im Januar: www.theaterk.com

Öffentliche Themenführungen / Dauerausstellung und Sonderausstellungen
Museumseintritt zzgl. Führung 2,00 Euro
Treffpunkt Museumskasse

Samstag, 03.12.2022 15.00 Uhr:
„Die Asservatenkammer: Fälschung, Täuschung, Upcycling“
Mit Juliane Becker

Sonntag, 04.12.2022 15.00 Uhr:
„Der Kampf mit dem Engel. Ein Zyklus von Herbert Falken“
Mit Sylvia Böhmer

Samstag, 10.12.2022 15.00 Uhr:
„Max Beckmann. Loge im Welttheater“
Mit Juliane Becker

Sonntag, 11.12.2022 12.00 Uhr:
„Auf zur Krippe – Tiroler Weihnachtskrippe im SLM“

Sonntag, 11.12.2022 15.00 Uhr:
„Biblische Frauengestalten“
Mit Veronika Grundei

Samstag, 17.12.2022 15.00 Uhr:
„Max Beckmann. Loge im Welttheater“
Mit Karl-Heinz Jeiter

Sonntag, 18.12.2022 12.00 Uhr:
„Auf zur Krippe – Tiroler Weihnachtskrippe im SLM“

Sonntag, 18.12.2022 15.00 Uhr:
„Max Beckmann. Loge im Welttheater“
Mit Dr. Josef Gülpers

Öffentliche Senioren*innenführung / Dauerausstellung
Museumseintritt zzgl. Führung 2,00 Euro
Treffpunkt Museumskasse

Donnerstag, 15.12.2022 11.00 Uhr:
„Auf zur Krippe – Tiroler Weihnachtskrippe im SLM“

Digitale Führung zur Dauerausstellung
Skulptur, Malerei und Kunsthandwerk
Ein Museumsbesuch von zuhause aus! Via Zoom wird ein digitaler Rundgang durch die Räume des Museums angeboten: Raumansichten sowie Abbildungen ausgewählter Werke der Sammlung werden live in einer Zoom-Führung vorgestellt. Die Teilnehmenden können sich, wie in einer analogen Führung auch, aktiv durch Beiträge und Fragen beteiligen.

Donnerstags, 18.00 Uhr

01.12.2022 mit Juliane Becker
08.12.2022 mit Lydia Konnegen
15.12.2022 mit Alexandra Simon-Tönges
22.12.2022 mit Lara Witt
29.12.2022 mit Lydia Konnegen

Die öffentlichen digitalen Führungen finden via Zoom statt. Der benötigte Einwahllink wird Ihnen nach der Anmeldung zugeschickt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung erbeten unter:
Museumsdienst Aachen
Tel. 0241/432-4998
oder: museumsdienst@mail.aachen.de

SERVICE:
Suermondt-Ludwig-Museum
Wilhelmstr. 18, 52070 Aachen
Tel.: +49 241 47980-40
Fax: +49 241 37075
info@suermondt-ludwig-museum.de
www.suermondt-ludwig-museum.de

Das Suermondt-Ludwig-Museum ist der „Salon“ der Aachener. In einem prachtvollen Stadtpalais aus dem 19. Jahrhundert sind kostbare Sammlungen untergebracht. Herausragend ist die mittelalterliche Skulpturensammlung, eine der bedeutendsten in Deutschland. Auch holländische Meister der Barockzeit sind hier exzellent vertreten. Dazu gibt es eine kleine, feine Sammlung von Gemälden des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, ein Kupferstichkabinett und eine riesige Kollektion kunsthandwerklicher Stücke.


Mehr auf der folgenden Seite

Foto: Stadt Aachen


Lesen Sie mehr - Kategorie: Bildung

Lesen Sie mehr auf dieser Webseite

Details

Beginn:
01.12.2022
Ende:
31.12.2022
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstaltungsort

Suermondt-Ludwig-Museum
Wilhelmstraße 18
Aachen, 52070 Deutschland
Google Karte anzeigen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner