40 Jahre UNESCO-Welterbe Aachener Dom

Aachener Dom

Berlin – Das Domkapitel und die Stadt Aachen haben auf der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin am 8. März 2018 das Jubiläum „40 Jahre Welterbe Aachener Dom“ vorgestellt. Am 8. September 1978 zeichnete die UNESCO den Aachener Dom als erstes Bauwerk in Deutschland überhaupt als Weltkulturerbe aus. Vom 22. bis 30. September 2018 feiern die …

Weiterlesen …

Karlsfest 2018: Mittelalterliches Treiben im Rathaus

Karlsfest

Der Tag beginnt traditionell mit einem Pontifikalamt im Aachener Dom Im Rathaus erwartet die Besucher ein ungezwungenes Fest mit mittelalterlichen Spezialitäten Während des gesamten Tages werden kostenlose Führungen angeboten. Auch das Ratssilber und das Goldene Buch der Stadt werden präsentiert   Seit vielen Jahren wird in Aachen anlässlich des Todestages Kaiser Karls am letzten Januar-Sonntag …

Weiterlesen …

Aktionstag im IZM: „Das Runde muss ins Eckige“ 

Alemannia Aachen

So 21.01., 10.00 – 17.00 Uhr Am Sonntag, 21. Januar 2018, bietet das Internationale Zeitungsmuseum von 10 bis 17 Uhr Veranstaltungen für große und kleine Besucher rund um das Thema Fußball, den Verein Alemannia Aachen und historische Hintergründe zur NS-Zeit in Aachen. Den Ausstellungsmachern war dabei wichtig, ein Zeichen gegen nationalsozialistisches Gedankengut im Fußball zu …

Weiterlesen …

Aktionstag: Die älteste Urkunde im Stadtarchiv

Urkunde

Anlässlich des Jubiläums gibt es einen Aktionstag sowie eine Präsentation der Urkunde im Centre Charlemagne. Kaiser Heinrich II. stellte die Urkunde am 21. Januar 1018 für das im Süden der Stadt gelegene Benediktinerkloster Burtscheid aus. Die Schenkung umschreibt ein Gebiet von teils bereits neu erschlossenen und teils für die Rodung vorgesehenen Ländereien, die das Kloster …

Weiterlesen …

Noch Plätze frei! – Alemannia 1933 bis 1945

Alemannia Aachen

Noch Plätze frei! Sonntag, 12. November 2017, 11 Uhr   Öffentliche Führung durch die Ausstellung Internationales Zeitungsmuseum, Pontstrasse 13, 52062 Aachen Leitung: Markus Knauff Nur Museumseintritt / Treffpunkt an der Museumskasse   Bis 1933 spielten Reinhold Münzenberg, „der Eiserne“, und Max Salomon, der trickreiche Stürmer, gemeinsam sehr erfolgreich für Alemannia Aachen, einen der damals bedeutendsten …

Weiterlesen …

Stadtarchäologie entdeckt alte Römerstraße

Römerstraße

Im Rahmen der Arbeiten zur Installation der automatisch versenkbaren Poller in der Jakobstraße machen Experten aufsehenerregenden Fund. Aufwendig angelegte Straße stammt nach ersten Erkenntnissen aus dem 2. Jahrhundert und hat vermutlich die römischen Siedlungen in Aachen und Maastricht miteinander verbunden. Stadtarchäologe Andreas Schaub: „Es handelt sich um eine für damalige Maßstäbe wirklich große Straße. Wir …

Weiterlesen …

Autoren beleuchten Strukturwandel in Alsdorf

Alsdorf

Grünes Symbol des Neubeginns: Der Annapark findet sich heute mitten im Herzen der Stadt. Dort, wo einst die Kohleförderung des Bild prägte. Foto: Stadt Alsdorf Das Ende war ein Neubeginn: Vor 25 Jahren gingen auch in Alsdorf, in der letzten Zechenanlage im Aachener Revier, endgültig die Lichter aus. Vorbei die Zeit, in der der Bergbau verlässlich …

Weiterlesen …

Vaals querbeet

Stadtbekannt & Co

Samstag, 30.03. Stadtbekannt und Co Aachen e.V. 11 Uhr, Bushaltestelle Alte Vaalser Str./Püngelerstr., ca. 1,5 Std.   Aachen. Vaals hat seit Jahrhunderten Aachener zu einem Besuch eingeladen. Am Samstag, 30. März, wird die Geschichte und Entwicklung der Gemeinde mit dem Verein Stadtbekannt und Co erkundet. Bei der Führung „Vaals querbeet“ gibt es viel zu erzählen …

Weiterlesen …

Sagen und Legenden

Stadtbekannt & Co

Den Teufel in Aachen kennt jedes Kind. Wo war aber das Hexengefängnis und wo war die versunkene Kapelle. Und wer war der bucklige Musikant, der am Fischmarkt aufspielte? Und warum sollte ein Mann nicht angetrunken am Büchel spazieren gehen? Aachen hat viele Sagen und Legenden, die der Geschichte die rechte Würze geben. Diese Fragen werden …

Weiterlesen …

Karl der Große und die Wissenschaften

Stadtbekannt & Co

Getragen von Gelehrten, die an den karolingischen Hof nach Aachen kamen, ließ Karl der Große die nahezu verschwundenen “Freien Künste“ der Antike wieder aufleben. Aus den karolingischen Reformen ging ein einheitliches Kommunikationssystem von Schrift und Sprache hervor und erste Impulse einer allgemeinen Bildung wurden gesetzt. Diese Führung verbindet die prägenden Persönlichkeiten dieser Zeit mit den …

Weiterlesen …