Sport im Park – in Aachen, Alsdorf, Würselen, Herzogenrath und Eschweiler

Sport im Park 2021 – Aachen, Eschweiler, Würselen und Alsdorf kommt wieder in Bewegung

„Sport im Park Aachen“ 2021 – es geht wieder los!

  • In diesem Sommer verschoben, aber zum sechsten Mal am Start.
  • Die Aktion läuft 2021 in den Sommerferien, vom 3. Juli bis zum 14. August.
  • Alle Sportkurse sind komplett kostenlos, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

17.6.2021: Die Aktion „Sport im Park“ bringt die Aachener*innen dieses Jahr in den Sommerferien bereits zum sechsten Mal ins Schwitzen und die Begeisterung scheint besonders in diesen turbulenten Monaten extrem groß. Das Angebot startet am 3. Juli und geht in die Verlängerung: Es wird erweitert von vier auf sechs Wochen Bewegung in den Aachener Parks. Bürger*innen können sich wieder auf ganz verschiedene Sport- und Bewegungsangebot freuen. „Sport im Park Aachen“ findet erneut in rund 16 Parkanlagen statt: in Aachen-Brand, Aachen-Haaren, Aachen-Eilendorf, Aachen-Laurensberg, Burtscheid, dem Westpark und in der Aachener Innenstadt. Kostenlos, unverbindlich und ohne Anmeldung!
Anfänger, sportbegeistert, aktiv oder sogar athletisch? Bei mehr als 530 kostenlosen Sportkursen von 45 Vereinen und Sportanbietern ist für jede Altersgruppe etwas dabei. In Petto hat „Sport im Park“ in diesem Jahr Fitness, Ausdauer, Entspannung, Tanz, Sportspiel, Mobilität und Gesundheit. Susanne Schwier, Schirmherrin von Sport im Park und Beigeordnete für Bildung und Kultur, Schule, Jugend und Sport der Stadt Aachen ist begeistert: „Extreme Vielfalt, tolle Trainer und Trainerinnen mit tausenden Begeisterten – dafür steht ‚Sport im Park‘ in Aachen. Letztes Jahr kamen in nur vier Wochen über 18.000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen in Aachens Grünanalagen zusammen. Nach Monaten der ‚sportlichen Pause‘ ist das für viele Aachener und Aachenerinnen eine tolle Möglichkeit, sich wieder im Freien zu bewegen, Sport zu treiben, wieder fit zu werden und natürlich auch Spaß zu haben an der Bewegung.“

Besondere Regeln, jedoch Vieles unverändert

Im Mittelpunkt steht: Abstand halten und ein respektvoller Umgang miteinander. Bei sportlicher Aktivität im Freien gibt es derzeit zwar keine Maskenpflicht, empfohlen wird jedoch eine Gesichtsmaske bis zum Einnehmen des Platzes anzuziehen. Nachweispflicht eines Corona-Antigentest oder der Immunisierung entfällt. Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 50 ist „Sport im Park Aachen“ ohne Einschränkungen möglich – einfach vorbeikommen und mitmachen! Daniel Gier, „Sport im Park“-Organisator: „Nach Monaten des Stillstandes und der Bewegungslosigkeit können wir wieder starten. Im Vordergrund stehen die Gesundheit, Spaß und Motivation. Alle Kurse können kostenlos und unverbindlich ausprobiert werden. Wir freuen uns sehr, dass auch 2021 wieder für jede sportliche Vorliebe und jeden Alters- und Könnensstand das passende Angebot dabei ist! Auch wenn der Inzidenzwert sinkt müssen wir mit Verantwortung aufeinander achten.“ Er bittet: „Das erste Gebot ist auch in diesem Jahr: Abstand!“

Der Präventions- und Gesundheitstraining Aachen e. V. organisiert das Event in Kooperation mit dem Fachbereich Sport der Stadt Aachen und der Unterstützung des Hauptsponsors Sparkasse Aachen, sowie der STAWAG, der Krankenkasse BIG direct gesund und der AOK Rheinland/Hamburg. „Wir begleiten das Projekt schon von Anfang an und sehen Jahr für Jahr die Entwicklung und die Freude der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Da sind wir uns von der Sparkasse alle einig: Freude, Spaß und gute Laune sind mit ‚Sport im Park Aachen‘ wieder garantiert! Wir freuen uns, den Bürgerinnen und Bürgern in dieser schwierigen Zeit auch in diesem Jahr Bewegung, Gesundheit und Wohlbefinden zurückgeben zu können, aber mit Bedacht und Respekt gegenüber der aktuellen Situation. Wir sind überzeugt, dass dies dem Projekt ‚Sport im Park‘ gelingt’“, ist Heinz-Willi Laeven, Direktor für Privat- und Geschäftskunden der Sparkasse Aachen, überzeugt.


Sport im Park – Jetzt auch in Eschweiler!

13.7.2021: Nach zwei sehr erfolgreichen Jahren von „Sport im Park – Eschweiler“ möchte der Regiosportbund Aachen unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Nadine Leonhardt auch in diesem Jahr unter dem Motto „Gemeinsam aktiv für mehr Gesundheit und Vitalität“ Bürgerinnen und Bürger für mehr Sport begeistern. Vom 02.08.2021 bis zum 29.08.2021 wird für Jung und Alt ein attraktives und kostenfreies Programm sowohl von Eschweiler Sportvereinen als auch von kommerziellen Sportanbietern angeboten.


12.8.2019: Gemeinsam aktiv für mehr Gesundheit und Vitalität – unter diesem Motto möch-ten der Regiosportbund Aachen und die Stadt Eschweiler mit dem Projekt „Sport im Park – Eschweiler“ alle Bürgerinnen und Bürger Eschweilers für mehr Sport und Fitness begeistern.
Für Jung und Alt wird vom 17.08.2019 bis zum 29.09.2019 ein attraktives, kostenfreies und vielfältiges Programm angeboten. Neben Trendsportarten werden auch klassische Vereinssportarten zum Portfolio des Sportprogramms gehören. Dabei stellen der Blaustein-See, der Eschweiler Stadtwald oder der Stadtpark nur einige Orte dar, an dem die Eschweiler Bürgerinnen und Bürger mit Freunden, Bekannten oder auch alleine die bunte Vielfalt des Sportes kennenlernen und hiervon begeistert werden können. Gleichzeitig bietet das Projekt ortsansässigen Vereinen sowie kommerziellen Sportanbietern und Therapeuten eine Plattform, sich mit ihren Angeboten vorzustellen.
Alle Eschweiler Sportvereine und weitere Sportanbieter sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit sportinteressierten Bürgern und Bürgerinnen in Bewegung zu bleiben und somit ihr Angebot während der sechs Wochen zu präsentieren. Das Projekt wird vom Regiosportbund Aachen unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Rudi Bertram veranstaltet. Ansprechpartner für nähere Informationen gibt Hugo Polz vom Regiosportbund, Tel.: 02403/7497061.

Darüber hinaus ist alles Wissenswertes unter www.eschweiler.de/sportimpark verfügbar.

Die Bürger für den Sport und die Bewegung begeistern, das ist das Ziel der Aktionsreihe „Sport im Park“ vom 6. bis 18. Juli in Alsdorf.  „Nachdem wir uns über viele Wochen in Geduld und Achtsamkeit in der Coronazeit üben mussten, besteht nun wieder die Möglichkeit, Sportangebote unter freiem Himmel durchführen zu können“, freut sich Günter Kuckelkorn, Präsident des Regiosportbundes Aachen. Unter Beachtung der notwendigen Abstands- und Hygiene-Auflagen soll den Bürgern Alsdorfs mit „Sport im Park“ wieder etwas Normalität zurückgegeben werden und gleichzeitig durch ein abwechslungsreiches sportliches Angebot Bewegung und Gesundheit der Teilnehmer gefördert werden. „Und das für jedes Alter“, wie Hugo Polz von der Geschäftsleitung des Regiosportbundes betont.


“Sport im Park” startet in den Sommerferien in Alsdorf

Am Montag, 6. Juli, fällt der Startschuss in Alsdorf. Bis zum 18. Juli können Jung und Alt ein attraktives, kostenfreies und vielfältiges Sportprogramm nutzen. So zeigen sich der Annapark als auch der Josef-Thelen-Park in Mariadorf als besondere Orte für Gemeinschaft, Vitalität und Vielfalt.

Unter dem Motto „Mit Abstand am besten“ will der Regiosportbund Aachen gemeinsam mit dem Stadtsportverband Alsdorf und der Stadt Alsdorf alle Alsdorfer Bürger für mehr Sport und Fitness begeistern. „Dazu bieten sich die Sommerferien geradezu an. Denn Reisen zu Corona-Zeiten ist nicht jedermanns Sache“, hofft Claiudia Valdix, Vorsitzende des Stadtsportverbandes Alsdorf, auf eine hohe Zahl an Teilnehmern aus den Reihen der Daheimgebliebenen. Dieser Hoffnung schließt sich Alsdorfs Bürgermeister an: „Wir möchten unseren Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, auch hier in ihrer Heimatstadt ein paar schöne Stunden sportlich und gemeinsam zu verbringen. Natürlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygiene-Regeln. Aber hier haben der Regiosportbund und der Stadtsportverband mit unserem lokalen Ordnungsamt ein entsprechendes Konzept ausgearbeitet. “Port im Park” ist ein kleiner Schritt zurück in die Normalität“, sagt Alfred Sonders. Möglich machen die Angebote Sponsoren: „Ich danke der Barmer,  Enwor und der Sparkasse Aachen für ihre großzügige Unterstützung. Das zeigt, dass auch Ihnen der Sport und die Bewegung am Herzen liegen“, dankte er den Sponsorenvertretern Prof. Dr. Axel Thomas (Enwor), Lothar Müller (Sparkasse Aachen) und Brigitte Jansen (Barmer).

Wer also immer schon einmal Pilates unter freiem Himmel machen wollte, sich auf grüner Wiese bei Yoga entspannen möchte, ganz verrückt auf ein Fitness- Bootcamp ist oder mit seinen Kinder Hip-Hop tanzen möchte, sollte sich die Termine auf www.sportimpark-rsb.de vormerken. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, auch spontane Teilnahme an den sportlichen Veranstaltungen ist erwünscht. (apa)


„Sport im Park“ in Stolberg

Aufgrund der Corona-Pandemie haben es auch Sportveranstaltungen schwer. Umso mehr freuen wir uns, dass wir in Kooperation mit dem Stadtsportverband Stolberg und dem Regiosportbund Aachen die Veranstaltung „Sport im Park“ auch in Stolberg auf die Beine stellen konnten. Die Veranstaltung wird vom 17. August bis zum 6. September auf dem Gelände des Zinkhütter Hofes stattfinden.
Zahlreiche Stolberger Vereine konnten für dieses Projekt gewonnen werden. Diese werden verschiedenste Sportarten anbieten. Das Angebot richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger und ist kostenfrei.


Sport im Park in Würselen

18.6.2021: „Sport im Park“ findet auf Initiative von RegioSportbund Aachen e.V. und BARMER bereits seit einigen Jahren erfolgreich in Stadt und StädteRegion Aachen statt. Jetzt wird das Konzept auch auf Würselen ausgeweitet und im Würselener Stadtgarten erstmals an den Start. Zu dem Angebot ruft der Regiosportbund Aachen, die Sportverbände und Kommunen auf. Drei Wochen lang werden auf Plätzen und in Parks Sportbegeisterte auf ihre Kosten kommen. Dabei gibt es täglich kostenfreie Sportangebote für alle Altersgruppen, mit dabei sind Trendsportarten und auch klassische Vereinssportarten. In Würselen hat „Sport in Park“ Premiere. Vom 5. bis 25. Juli geht es raus ins Freie. Die Sportvereine und andere Sportanbieter präsentieren in diesem Zeitraum ihr vielseitiges Angebot, insbesondere aus der Prävention. Walken, Pilates, Yoga, Fitness und vieles mehr – mitmachen ist angesagt!
„Ich freue mich, dass wir ‘Sport im Park’ nun auch in Würselen anbieten. Der Stadtgarten ist ideal und das Sportangebot vielfältig, nicht zuletzt das unserer Vereine”, betont Bürgermeister Roger Nießen.
Die Teilnahme ist nicht nur kostenlos, sie kann auch spontan erfolgen. Unter Einhaltung der gegebenen Corona-Schutzmaßnahmen, die jeweils aktuell auf der Webseite der Sport-im-Park-Reihe veröffentlicht sind, können auch Kurzentschlossene die Veranstaltungen besuchen und mitmachen. Hier sind auch die aktuellen Kurspläne veröffentlicht.
„Die Menschen wollen wieder raus ins Freie, sich bewegen und gemeinsam aktiv sein. ‚Sport im Park‘ verbindet diese drei Wünsche optimal“, sagt auch Günter Kuckelkorn, Präsident des Regiosportbundes Aachen.
Kurspläne mit Ort- und Zeitangaben sowie Infos zu den Corona-Schutzmaßnahmen sind im Internet unter www.sportimpark-rsb.de zu finden.


Sport im Park in Herzogenrath

„Sport im Park“ offiziell in Herzogenrath eröffnet

14.7.2021: Die Aktion „Sport im Park“ wurde am vergangenen Montag, den 12. Juli 2021, offiziell vom 1. stellvertretenden Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein, dem Präsidenten des RegioSportBundes Aachen Günter Kuckelkorn und dem Vorsitzenden des Stadtsportverbands Manfred Borgs im Grube-Adolf-Park in Herzogenrath eröffnet. „Coronabedingt konnte lange Zeit kein Gemeinschaftssport betrieben werden. Umso glücklicher sind wir nun alle, dass es endlich wieder losgehen kann“, berichtete Günter Kuckelkorn und gab so den Startschuss für die Aktionsreihe.Den Auftakt zu „Sport im Park“ machte der Kurs „Zumba Kids“ für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren. Unter dem Motto „Mach mit und tanz dich fit!“ konnten sich die Kleinen eine Stunde lang unter der Leitung von Miriam Fraszak vom Familienzentrum „Am Wasserturm“ austoben.Im gesamten Stadtgebiet werden noch bis zum 1. August diverse kostenlose Sportkurse angeboten. Neben speziellen Angeboten für Kinder oder Senioren*innen umfasst das Programm von „Sport im Park“ auch klassische Vereinssportarten wie Tennis oder Basketball. Alle Kurse können ohne vorherige Anmeldung und Vorerfahrung besucht werden. Weitere Informationen sowie den Kursplan gibt es unter https://www.sportimpark-rsb.de/herzogenrath/.


Aktion „Sport im Park“ startet in Herzogenrath
24.6.2021: Vom 12. Juli bis zum 1. August 2021 finden im gesamten Stadtgebiet diverse kostenlose Sportkurse statt.
Erstmalig beteiligt sich die Stadt Herzogenrath an der Aktion „Sport im Park“, die vom 12. Juli bis zum 1. August 2021 in ganz Herzogenrath stattfindet. Alle Sportbegeisterten können beispielsweise in Merkstein im Grube Adolf Park, in Mitte im Schulzentrum oder in Kohlscheid Kämpchen zusammen schwitzen. Das Sportprogramm umfasst neben klassischen Vereinssportarten wie Tennis oder Basketball auch spezielle Angebote für Senioren und Kinder. Alle Kurse sind kostenlos und können ohne vorherige Anmeldung und Vorerfahrung besucht werden.
„Die Corona-Pandemie hat auch die Sportbegeisterten sehr belastet. Umso mehr freue ich mich, dass mit Sport im Park ein tolles und umfangreiches Bewegungsangebot in unserer Stadt geschaffen wurde. Egal, ob Anfänger oder Athlet – alle sind herzlich eingeladen, vorbeizukommen und mitzumachen“, berichtet Bürgermeister Dr. Benjamin Fadavian.
Für alle Aktivitäten wird gebeten, passende Sportbekleidung und -utensilien wie Yogamatten mitzubringen. Es gelten entsprechende Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Organisiert wird die Aktion vor Ort von der Stadt sowie dem Stadtsportverband Herzogenrath und dem RegioSportBund. Zu den Sponsoren zählen neben der Bürgerstiftung Herzogenrath die BARMER Krankenkasse, die BB medica und die Sparkasse.
Mehr Informationen sowie den Kursplan gibt es unter https://www.sportimpark-rsb.de/herzogenrath/.


Mehr auf der folgenden Seite

Zumba im Farwickpark: Am Samstag fiel der Startschuss für sechs Wochen „Sport im Park“. © Stadt Aachen/Ralf Roeger)


Lesen Sie mehr - Kategorie: Sport

Lesen Sie mehr auf dieser Webseite