Sport im Park – in Aachen, Alsdorf, Würselen, Herzogenrath und Eschweiler

Sport im Park 2022 – Aachen, Eschweiler, Würselen und Alsdorf kommt wieder in Bewegung

Sport im Park 2022 – Aachen kommt wieder in Bewegung

  • Alle Sportkurse sind komplett kostenlos und eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.
  • 7. Auflage von Sport im Park Aachen!
  • Zeitraum 14.05.2021 – 24.06.2021 (6 Wochen vor den Sommerferien)
  • Weitere Informationen und Kurszeiten sind zu finden unter www.sportimpark-aachen.de

12.5.2022: Die Aktion Sport im Park bringt die Aachener:innen dieses Jahr im Sommer zum siebten Mal ins Schwitzen. Das Angebot ist kostenlos, unverbindlich, für jeden geeignet und startet am 14. Mai 2022. Vorfreude mit Verantwortung
Dadurch, dass Sport im Park ausschließlich im Freien stattfindet, müssen keine Corona-Maßnahmen beachtet werden. Teilnehmer können Abstände zu Anderen frei wählen. Daniel Gier, Organisator von Sport im Park und Geschäftsführer von MedAix erklärt wie folgt: „Endlich findet ein Sport im Park, in alter Frische statt. Dieses Jahr hat Corona keinen merklichen Einfluss mehr und wir können ein bedenkenloses, sportliches Miteinander genießen. Die Atmosphäre von einem unbeschwerten Sport im Park erfüllt die Stadt mit Leben!“

Wieder vielfältige Sportkurse

„Sportliche Begeisterung, Vielfalt und Miteinander – dafür steht Sport im Park in Aachen“, freut sich Herr Dr. Markus Kremer, Schirmherr von Sport im Park und Beigeordneter für Personal, Organisation, Feuerwehr und Sport der Stadt Aachen. „Auch 2022 heißt es wieder: Gemeinsam schwitzen in Aachener Parks. Wobei „schwitzen“ wichtig ist, aber „gemeinsam“ fast noch wichtiger. Sport ist ein essenzielles Bindeglied, das unsere Gesellschaft zusammenhält, das Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft und Altersgruppen zusammenbringt. Dass die schönen Aachener Parks und Grünanlagen dafür als „Sportplatz“ dienen, macht „Sport im Park“ noch reizvoller – lernen die Bürger*innen ihre Grünflächen doch so einmal neu aus einer komplett anderen Perspektive kennen.“ Große Vielfalt und Maßnahmen zum Corona-Schutz 26 Sportanbieter mit über 66 Kursen pro Woche und mehr als 401 Kursen insgesamt, das schreit nach Bewegung! Dieses Jahr gibt es zusätzlich fünf Spezial-Angebote, wie Vorträge und Workshops. „Alles steht und fällt mit der Vielzahl an Teilnehmern. Erst die Motivation der Teilnehmer, die durch unsere großartigen Kursleiter gepusht wird, entsteht die einzigartige „Sport im Park Stimmung“ in Aachen“, erklärt Daniel Gier. „Das Fördern eines sportlichen Aachens ist eine Herzensangelegenheit. Ich möchte alle Aachener dazu motivieren das Angebot von Sport im Park wahrzunehmen und auszuprobieren“, ergänzt Dr. Markus Kremer. „Der Erfolg der letzten Jahre spornt uns an, auch dieses Jahr unser Bestes zu geben. Wir haben sowohl bereits bekannte, als auch neue Gesichter als Kursleiter dabei. Die Vielfalt des Angebots ist mal wieder groß. Alle sind höchst motiviert und freuen sich auf ein sportliches Miteinander!“ berichtet sich Linda Jäger, Mit-Organisatorin von Sport im Park.

Gesundheitsförderung und Spaß am Sport

Sonja Alagic, Direktorin Privat- und Geschäftskunden der Sparkasse Aachen, merkt an: „Von Anfang an begleiten wir das Projekt und sehen die Entwicklung und die Freude der Teilnehmer:innen. Sport im Park sehen wir als bestmöglichste Option, sportliche und gemeinnützige Projekte zu fördern. Wir freuen uns, den Bürgern auch in diesem Jahr Bewegung, Gesundheit und Wohlbefinden zurückgeben zu können. Auch dieses Jahr wird das Projekt bestimmt ein voller Erfolg!“ „Die Gesundheit steht besonders durch Corona im Fokus. Bei Sport im Park haben die Teilnehmer:innen jetzt die Möglichkeit wieder fit zu werden. Besonders hervorzuheben ist, dass das Projekt von uns als Gemeinschaftsprojekt sehr gerne unterstützt wird und darüber hinaus werden wir selber im Zuge der AOK-Woche inhaltlich unseren Beitrag leisten und Ernährungsvorträge anbieten.“, meint Dieter Weber (Hausleiter AOK, Aachen).
„Es ist wichtig, dass die Menschen Sport machen können. In den letzten Jahren war Mundschutz und Sicherheitsabstand jederzeit präsent und die Corona-Regeln wurden akribisch eingehalten. Dieses Jahr ist ein Sport im Park wie in den guten alten Zeiten wieder umsetzbar. Für Kinder und Familien gehen wir mit den `BIGfamily Games ́ an den Start. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme “, ergänzt Ralf Steinbrecher, Marketing und Kommunikation der BIG direkt gesund. „Wir freuen uns Sportbegeisterte wieder in unseren schönen Aachener Parks zu sehen. Wenn Menschen gemeinsam im Freien aktiv werden: dann ist es Sport im Park! Das Schöne an dem Projekt ist es, dass die Kurse für jeden frei und unverbindlich zur Verfügung stehen. Durch das breitaufgestellte Angebot findet jeder etwas passendes “ freut sich Kirsten Haacke,Unternehmenskommunikation der STAWAG.
„Alle Sport-Anbieter von Sport im Park haben durch Corona dramatische Zeiten erlebt, zum Teil um ihre Existenz gebangt oder bangen weiterhin. Das sich trotz allem so viele Anbieter auch in diesem Jahr zusammengefunden haben, um das Projekt zu stemmen ist viel Wert und unterstreicht die Bedeutung von Sport im Park Aachen. Die Stimmung und Atmosphäre, die das Projekt auch 2022 erzeugen wird, ist einzigartig.“, fasst Daniel Gier die Lage zusammen.

Sport im Park als Paradebeispiel für Gemeinschaftsprojekte

Vom Organisationsteam, über die Sportanbieter und -vereine, die Sponsoren und Partner, oder auch die Stadt Aachen sind viele verschiedene Akteure in das Projekt miteingebunden. „Gemeinsam ziehen alle an einem Strang, das ist großartig“, meint Petra Prömpler, Fachbereichsleiterin des Fachbereichs Sport der Stadt Aachen.

Kontakt:
Daniel Gier
daniel.gier@sportimpark-aachen.de
0177-3310808

Linda Jäger
Linda.jaeger@sportimpark-aachen.de
0241-927871022

Veranstalter: Präventions- und Gesundheitstraining Aachen e.V., Friedrich-Wilhelm-Platz 5/6, 52062 Aachen


Sport im Park – Jetzt auch in Eschweiler!

13.7.2021: Nach zwei sehr erfolgreichen Jahren von „Sport im Park – Eschweiler“ möchte der Regiosportbund Aachen unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Nadine Leonhardt auch in diesem Jahr unter dem Motto „Gemeinsam aktiv für mehr Gesundheit und Vitalität“ Bürgerinnen und Bürger für mehr Sport begeistern. Vom 02.08.2021 bis zum 29.08.2021 wird für Jung und Alt ein attraktives und kostenfreies Programm sowohl von Eschweiler Sportvereinen als auch von kommerziellen Sportanbietern angeboten.


12.8.2019: Gemeinsam aktiv für mehr Gesundheit und Vitalität – unter diesem Motto möch-ten der Regiosportbund Aachen und die Stadt Eschweiler mit dem Projekt „Sport im Park – Eschweiler“ alle Bürgerinnen und Bürger Eschweilers für mehr Sport und Fitness begeistern.
Für Jung und Alt wird vom 17.08.2019 bis zum 29.09.2019 ein attraktives, kostenfreies und vielfältiges Programm angeboten. Neben Trendsportarten werden auch klassische Vereinssportarten zum Portfolio des Sportprogramms gehören. Dabei stellen der Blaustein-See, der Eschweiler Stadtwald oder der Stadtpark nur einige Orte dar, an dem die Eschweiler Bürgerinnen und Bürger mit Freunden, Bekannten oder auch alleine die bunte Vielfalt des Sportes kennenlernen und hiervon begeistert werden können. Gleichzeitig bietet das Projekt ortsansässigen Vereinen sowie kommerziellen Sportanbietern und Therapeuten eine Plattform, sich mit ihren Angeboten vorzustellen.
Alle Eschweiler Sportvereine und weitere Sportanbieter sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit sportinteressierten Bürgern und Bürgerinnen in Bewegung zu bleiben und somit ihr Angebot während der sechs Wochen zu präsentieren. Das Projekt wird vom Regiosportbund Aachen unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Rudi Bertram veranstaltet. Ansprechpartner für nähere Informationen gibt Hugo Polz vom Regiosportbund, Tel.: 02403/7497061.

Darüber hinaus ist alles Wissenswertes unter www.eschweiler.de/sportimpark verfügbar.

Die Bürger für den Sport und die Bewegung begeistern, das ist das Ziel der Aktionsreihe „Sport im Park“ vom 6. bis 18. Juli in Alsdorf.  „Nachdem wir uns über viele Wochen in Geduld und Achtsamkeit in der Coronazeit üben mussten, besteht nun wieder die Möglichkeit, Sportangebote unter freiem Himmel durchführen zu können“, freut sich Günter Kuckelkorn, Präsident des Regiosportbundes Aachen. Unter Beachtung der notwendigen Abstands- und Hygiene-Auflagen soll den Bürgern Alsdorfs mit „Sport im Park“ wieder etwas Normalität zurückgegeben werden und gleichzeitig durch ein abwechslungsreiches sportliches Angebot Bewegung und Gesundheit der Teilnehmer gefördert werden. „Und das für jedes Alter“, wie Hugo Polz von der Geschäftsleitung des Regiosportbundes betont.


“Sport im Park” startet in den Sommerferien in Alsdorf

Am Montag, 6. Juli, fällt der Startschuss in Alsdorf. Bis zum 18. Juli können Jung und Alt ein attraktives, kostenfreies und vielfältiges Sportprogramm nutzen. So zeigen sich der Annapark als auch der Josef-Thelen-Park in Mariadorf als besondere Orte für Gemeinschaft, Vitalität und Vielfalt.

Unter dem Motto „Mit Abstand am besten“ will der Regiosportbund Aachen gemeinsam mit dem Stadtsportverband Alsdorf und der Stadt Alsdorf alle Alsdorfer Bürger für mehr Sport und Fitness begeistern. „Dazu bieten sich die Sommerferien geradezu an. Denn Reisen zu Corona-Zeiten ist nicht jedermanns Sache“, hofft Claiudia Valdix, Vorsitzende des Stadtsportverbandes Alsdorf, auf eine hohe Zahl an Teilnehmern aus den Reihen der Daheimgebliebenen. Dieser Hoffnung schließt sich Alsdorfs Bürgermeister an: „Wir möchten unseren Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, auch hier in ihrer Heimatstadt ein paar schöne Stunden sportlich und gemeinsam zu verbringen. Natürlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygiene-Regeln. Aber hier haben der Regiosportbund und der Stadtsportverband mit unserem lokalen Ordnungsamt ein entsprechendes Konzept ausgearbeitet. “Port im Park” ist ein kleiner Schritt zurück in die Normalität“, sagt Alfred Sonders. Möglich machen die Angebote Sponsoren: „Ich danke der Barmer,  Enwor und der Sparkasse Aachen für ihre großzügige Unterstützung. Das zeigt, dass auch Ihnen der Sport und die Bewegung am Herzen liegen“, dankte er den Sponsorenvertretern Prof. Dr. Axel Thomas (Enwor), Lothar Müller (Sparkasse Aachen) und Brigitte Jansen (Barmer).

Wer also immer schon einmal Pilates unter freiem Himmel machen wollte, sich auf grüner Wiese bei Yoga entspannen möchte, ganz verrückt auf ein Fitness- Bootcamp ist oder mit seinen Kinder Hip-Hop tanzen möchte, sollte sich die Termine auf www.sportimpark-rsb.de vormerken. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, auch spontane Teilnahme an den sportlichen Veranstaltungen ist erwünscht. (apa)


„Sport im Park“ in Stolberg

Aufgrund der Corona-Pandemie haben es auch Sportveranstaltungen schwer. Umso mehr freuen wir uns, dass wir in Kooperation mit dem Stadtsportverband Stolberg und dem Regiosportbund Aachen die Veranstaltung „Sport im Park“ auch in Stolberg auf die Beine stellen konnten. Die Veranstaltung wird vom 17. August bis zum 6. September auf dem Gelände des Zinkhütter Hofes stattfinden.
Zahlreiche Stolberger Vereine konnten für dieses Projekt gewonnen werden. Diese werden verschiedenste Sportarten anbieten. Das Angebot richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger und ist kostenfrei.


Sport im Park in Würselen 2022

17.6.2022: Vom 4. bis 24. Juli findet dieses Jahr zum zweiten Mal Sport im Park im Würselener Stadtgarten statt. Ein buntes Sportprogramm von Rückenfitness bis zum Fahnenschwenken für Jung und Alt wartet auf Interessierte.

Drei Wochen vor der Veranstaltung trafen sich alle Beteiligten: Bürgermeister Roger Nießen, Beigeordneter René Strotkötter, Leiter des Sportamtes Hans Brings, Hugo Polz und Tim Bülles vom Regiosportbund Aachen, Hajo Bülles, Joachim Jagow, David Herzog vom Stadtsportverband Würselen e.V., Jimmy Lejeune von der Barmer und Andreas Kreitz von der Sparkasse.

Von klassischen Ballsportarten bis zum Fahnenschwenken – da ist für jeden was dabei
Einleitend danke Hajo Bülles, Vorsitzender vom Stadtsportverband Würselen e.V., allen Beteiligten und Helfern für ihr Engagement. „Wir haben zusammen wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt“, so Bülles. „Das reicht von klassischen Ballsportarten bis zum Fahnenschwenken.“ Dass die Bissener Fahnenschwenker einen Kurs anbieten, freut die Beteiligten sehr. Denn das Brauchtum ist mit Würselen eng verbunden.
Bürgermeister Roger Nießen freute sich insbesondere, dass die Veranstaltung wieder im Stadtgarten stattfindet. „Das ist der perfekte Ort“, so Nießen. „Toll wäre es, wenn wir ein dauerhaftes Sportangebot im Stadtgarten hätten.“ Ebenfalls regte Nießen ein Treffen nach dem Event als Auswertung an, um Feedback zu besprechen und für weitere Veranstaltungen gut vorbereitet zu sein. Mehr Infos


Sport im Park in Herzogenrath

„Sport im Park“ offiziell in Herzogenrath eröffnet

14.7.2021: Die Aktion „Sport im Park“ wurde am vergangenen Montag, den 12. Juli 2021, offiziell vom 1. stellvertretenden Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein, dem Präsidenten des RegioSportBundes Aachen Günter Kuckelkorn und dem Vorsitzenden des Stadtsportverbands Manfred Borgs im Grube-Adolf-Park in Herzogenrath eröffnet. „Coronabedingt konnte lange Zeit kein Gemeinschaftssport betrieben werden. Umso glücklicher sind wir nun alle, dass es endlich wieder losgehen kann“, berichtete Günter Kuckelkorn und gab so den Startschuss für die Aktionsreihe.Den Auftakt zu „Sport im Park“ machte der Kurs „Zumba Kids“ für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren. Unter dem Motto „Mach mit und tanz dich fit!“ konnten sich die Kleinen eine Stunde lang unter der Leitung von Miriam Fraszak vom Familienzentrum „Am Wasserturm“ austoben.Im gesamten Stadtgebiet werden noch bis zum 1. August diverse kostenlose Sportkurse angeboten. Neben speziellen Angeboten für Kinder oder Senioren*innen umfasst das Programm von „Sport im Park“ auch klassische Vereinssportarten wie Tennis oder Basketball. Alle Kurse können ohne vorherige Anmeldung und Vorerfahrung besucht werden. Weitere Informationen sowie den Kursplan gibt es unter https://www.sportimpark-rsb.de/herzogenrath/.


Aktion „Sport im Park“ startet in Herzogenrath
24.6.2021: Vom 12. Juli bis zum 1. August 2021 finden im gesamten Stadtgebiet diverse kostenlose Sportkurse statt.
Erstmalig beteiligt sich die Stadt Herzogenrath an der Aktion „Sport im Park“, die vom 12. Juli bis zum 1. August 2021 in ganz Herzogenrath stattfindet. Alle Sportbegeisterten können beispielsweise in Merkstein im Grube Adolf Park, in Mitte im Schulzentrum oder in Kohlscheid Kämpchen zusammen schwitzen. Das Sportprogramm umfasst neben klassischen Vereinssportarten wie Tennis oder Basketball auch spezielle Angebote für Senioren und Kinder. Alle Kurse sind kostenlos und können ohne vorherige Anmeldung und Vorerfahrung besucht werden.
„Die Corona-Pandemie hat auch die Sportbegeisterten sehr belastet. Umso mehr freue ich mich, dass mit Sport im Park ein tolles und umfangreiches Bewegungsangebot in unserer Stadt geschaffen wurde. Egal, ob Anfänger oder Athlet – alle sind herzlich eingeladen, vorbeizukommen und mitzumachen“, berichtet Bürgermeister Dr. Benjamin Fadavian.
Für alle Aktivitäten wird gebeten, passende Sportbekleidung und -utensilien wie Yogamatten mitzubringen. Es gelten entsprechende Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Organisiert wird die Aktion vor Ort von der Stadt sowie dem Stadtsportverband Herzogenrath und dem RegioSportBund. Zu den Sponsoren zählen neben der Bürgerstiftung Herzogenrath die BARMER Krankenkasse, die BB medica und die Sparkasse.
Mehr Informationen sowie den Kursplan gibt es unter https://www.sportimpark-rsb.de/herzogenrath/.


Mehr auf der folgenden Seite

Zumba im Farwickpark: Am Samstag fiel der Startschuss für sechs Wochen „Sport im Park“. © Stadt Aachen/Ralf Roeger)


Lesen Sie mehr - Kategorie: Sport

Lesen Sie mehr auf dieser Webseite

Cookie Consent mit Real Cookie Banner