Mobilitätswoche in der Städteregion Aachen

Infos zu Corona - Bitte beachten: Im Januar 2021 finden aufgrund der aktuellen Bestimmungen fast keine Veranstaltungen statt.

Mobilitätswoche in der Städteregion Aachen

Mobilitätswoche 2020: Angebote und Aktionen bis zum 21. September

Freitag, 18. September

Die Schlagzeugklasse der Musikschule unter Leitung von Patrick Kersken tritt um 18 Uhr vor dem Portal der Hochschule für Musik und Tanz am Theaterplatz auf.   

Zum Abschluss des Tages lädt die Initiative „Radentscheid Aachen“ um 20 Uhr zur 3. Aachener Radnacht ein. Auf dem Programm steht eine bunte Radtour durch den Abend. Sie beginnt am Elisenbrunnen.

Von 20.30 bis 21.30 Uhr präsentieren die Kölner Künstler Roman Jungblut und Daniel Hermann ihre partizipative Lichtinstallation an der rückwärtigen Theaterfassade.  

Samstag, 19. September

Am Samstag, 19. September, berichten die Fachleute der Verwaltung von 12 bis 15 Uhr über das vielseitige Projekt „#AachenMooVe!“, das in fünf Bausteinen daran arbeitet, einer emissionsfreien Innenstadt näher zu kommen. 

Der E-Scooter-Anbieter Tier bietet von 12 bis 18 Uhr ein Fahrsicherheitstraining an.

Um 13 Uhr spielt das Eternum Saxophonquartett mit Anna-Marie Schäfer, Eva Kotar, Ajda Antolovič und  Filip Orlović vor dem Portal der Hochschule für Musik und Tanz am Theaterplatz auf. Um 18 Uhr folgt die Schlagzeugklasse der Hochschule unter Leitung von Patrick Kersken.

Von 20.30 bis 21.30 Uhr präsentieren die Kölner Künstler Roman Jungblut und Daniel Hermann ihre partizipative Lichtinstallation an der rückwärtigen Theaterfassade.  

Sonntag, 20. September

Die Initiative Radentscheid hat für Sonntag, 20. September, die erste Kinder-Fahrraddemonstration mit dem Namen Kiddical vorbereitet. Sie startet um 15 Uhr am Neumarkt im Frankenberger Viertel. Die Route ist fünf Kilometer lang, die Aktion dauert etwa eine Stunde.

Montag, 21. September

Das Thema “Mobilität – wann und wo wird sie gebraucht?” steht am Montag, 21. September, von 15 bis 18 Uhr im Mittelpunkt des Geschehens. Der Elektrorad-Verleiher Velocity informiert über seine Angeboten und die Möglichkeiten des Bike-Sharings. Ebenfalls informiert Cambio Carsharing nochmals über das Autoteilen in Aachen. 

Die Schlagzeugklasse der Musikschule unter Leitung von Patrick Kersken tritt um 18 Uhr vor dem Portal der Hochschule für Musik und Tanz am Theaterplatz auf.  

Von 20.30 bis 21.30 Uhr präsentieren die Kölner Künstler Roman Jungblut und Daniel Hermann ihre partizipative Lichtinstallation an der rückwärtigen Theaterfassade.  

Europäische Mobilitätswoche: Zukunftsvisionen für den Theaterplatz

Im Sommersemester 2020 haben sich Studierende im Masterstudiengang Architektur und Stadtplanung an der RWTH intensiv mit dem Theaterplatz beschäftigt. Unter der Leitung von Julia Gäckle, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur von Professor Frank Lohrberg, wurden Gestaltungs- und Nutzungskonzepte für den Theaterplatz der Zukunft erarbeitet.

Die Entwürfe zeigen unterschiedliche mögliche Zukunftsszenarien aus Sicht der Landschafts- und Freiraumplanung. Diese werden während der Europäischen Mobilitätswoche vor- und ausgestellt.

Die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, diese studentischen Vorschläge zu diskutieren, eigene Ideen einzubringen und über die zukünftige Gestaltung des Theaterplatzes gemeinsam nachzudenken.

Die studentischen Entwürfe werden von Julia Gäckle vom RWTH-Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur am Mittwoch, 16. September, ab 18.30 Uhr Freifläche vor der „Planbar“, Theaterplatz 7, vorgestellt. Dr. Daniela Karow-Kluge vom Citymanagement der Stadt Aachen moderiert die Veranstaltung und Diskussion.

Ausgestellt werden die Entwürfe vom 16. September bis 22. September jeweils von 12 bis 15 Uhr auf der Freifläche vor der „Planbar“, Theaterplatz 7.

Details zum Programm der Mobilitätswoche finden Interessierte über folgenden Kurzlink: www.aachen.de/emw


Europäische Mobilitätswoche: „Wirf Schein“, eine Lichtinstallation am Theaterplatz

Für die Europäische Mobilitätswoche 2020 vom 16. bis 22. September haben die Kölner Künstler Roman Jungblut und Daniel Hermann eine partizipative Lichtinstallation an der rückwärtigen Theaterfassade vorbereitet. Jeden Abend von 20.30 bis 21.30 Uhr, außer am Sonntag, können die Aachenerinnen und Aachener die Fenster des Theaters mit Laserpointern selbst zum Leuchten bringen. Ergänzend dazu werden programmierte Lichtsequenzen ablaufen. Der bislang von Autoscheinwerfern bestimmte Blick auf das Theater in den Abendstunden wird auf diese Weise umgedreht und der öffentliche Raum so vorbereitet, dass sich die Menschen in ihm wieder wohler fühlen können.


Europäische Mobilitätswoche: Hochschule veranstaltet Pop-Up-Konzerte vor ihrem Portal am Theaterplatz

Mit vier Ensembles begleitet die Hochschule für Musik und Tanz in Aachen die Europäische Mobilitätswoche 2020. Sie bringt den Theaterplatz musikalisch zum Klingen. Vor ihrer Haustür lädt die Hochschule zu täglichen „Pop-up-Konzerten“ der besonderen Art unter freiem Himmel ein: Mit lautstarken und leisen Tönen umrahmen junge Musikerinnen und Musiker das Programm und zeigen unüberhörbar das Potenzial des Theaterplatzes als Kulturort.

Der Veranstaltungsreigen beginnt am Mittwoch, 16. September, um 18 Uhr mit dem Blechbläser-Ensemble unter Leitung von Jan Böhme.

Am Donnerstag, 17. September, folgt um 17 Uhr das Trompeten-Ensemble unter Leitung von Professorin Anna Freeman.

Am Samstag, 19. September, spielt um 13 Uhr das Eternum Saxophonquartett mit Anna-Marie Schäfer, Eva Kotar, Ajda Antolovič und  Filip Orlović auf.

Die Schlagzeugklasse der Musikschule unter Leitung von Patrick Kersken tritt sogar mehrfach jeweils um 18 Uhr auf: am 17., 18., 19., 21. Und 22. September.


Europäische Mobilitätswoche 2020 – Eschweiler ist wieder dabei

Eschweiler beteiligt sich bereits zum zweiten Mal an der europaweiten Aktionswoche für nachhaltige Mobilität

Auch in Eschweiler gewinnen nachhaltige Mobilitätsformen, wie der Öffentliche Personennahverkehr oder der Fuß- und Radverkehr, zunehmend an Bedeutung. Um diese noch stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu stellen, beteiligt sich die Stadt dieses Jahr bereits zum zweiten Mal an der Europäischen Mobilitätswoche (EMW).
Dabei handelt es sich um eine europaweite Aktionswoche der EU-Kommission zur Förderung der nachhaltigen Mobilität in unseren Städten, die jährlich vom 16. bis 22. September stattfindet. Innerhalb dieser Woche soll durch verschiedene Aktionen gezeigt werden, dass nachhaltige Mobilität nicht nur möglich ist, sondern sich auch praktisch in unseren Alltag integrieren lässt und darüber hinaus auch noch Spaß machen kann.
Das Herzstück der diesjährigen EMW in Eschweiler bildet die Aktion Schnitzeljagd, bei der Sie zu interessanten und geschichtsträchtigen Orten im gesamten Stadtgebiet geleitet werden und dort bestimmte Fragen beantworten müssen. Um verschiedene Facetten nachhaltiger Mobilität kennenzulernen, wurden zwei Schnitzeljagd-Routen ausgearbeitet: eine kürzere Fußgängerroute in der Eschweiler Innenstadt sowie eine längere Fahrradroute, die sie in die verschiedenen Stadtteile führt. Alle Teilnehmer haben die Chance, attraktive Geld- und Sachpreise zu gewinnen, die von lokalen Institutionen und Händlern (Bedachung Braun GmbH, Blumen Momma, Bonifatius-Apotheke, Haus Lersch, Indemann 1, RWE, Seehaus 53, Sparkasse Aachen, VR-Bank der Region Aachen) freundlicherweise zur Verfügung gestellt werden.
Die Teilnahmebedingungen  sowie alle weiteren Informationen zur Europäischen Mobilitätswoche 2020  finden Sie auf der Homepage der Stadt Eschweiler unter www.eschweiler.de/EMW20.


Kupferstadt Stolberg nimmt erstmals an der Europäischen Mobilitätswoche teil

Die Kupferstadt Stolberg möchte Mobilität zukunftsorientiert und nachhaltig denken und umsetzen! Deshalb nehmen wir dieses Jahr erstmalig an der Europäischen Mobilitätswoche vom 16.09 bis 22.09. teil. Der Schwerpunkt der temporären und permanenten Mobilitätsmaßnahmen liegt in unserem Premierenjahr rund um das Schulzentrum Liester. Aber auch an den Stolberger Grundschulen finden zusammen mit dem Maskottchen Edda schöne Maßnahmen statt.
Die EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE ist eine Kampagne der Europäischen Kommission. Seit 2002 bietet sie Kommunen aus ganz Europa die perfekte Möglichkeit, ihren Bürgerinnen und Bürgern die komplette Bandbreite nachhaltiger Mobilität vor Ort näher zu bringen. Jedes Jahr, immer vom 16. bis 22. September, werden im Rahmen der EUROPÄISCHEN MOBILITÄTSWOCHE innovative Verkehrslösungen ausprobiert oder mit kreativen Ideen für eine nachhaltige Mobilität in den Kommunen geworben. Dadurch zeigen Kommunen und ihre Bürgerinnen und Bürger, dass nachhaltige Mobilität möglich ist, Spaß macht und praktisch gelebt werden kann. Wir haben zahlreiche Aktionen und Maßnahmen geplant:
Programm der Europäischen Mobilitätswoche in der Kupferstadt Stolberg:


16.09.
• Schulzentrum Liester: zw. 7:00 – 16:00 Uhr, temporäre Mobilitätsmaßnahmen (Hol- und Bringzone, Fußgängerquerungshilfen, Ordnung Ruhender Verkehr) zur Erhöhung der Verkehrsicherheit
• GGS Prämienstraße: 8:00 – 8:45 Uhr Malaktionen und Maskottchen Edda besucht die Grundschule
• GGS Gressenich: 9:00 – 9:45 Uhr Malaktionen und Maskottchen Edda besucht die Grundschule, Auszeichnung Stadtradeln

17.09.
• Schulzentrum Liester: zw. 7:00 – 16.00 Uhr, temporäre Mobilitätsmaßnahmen (Hol- und Bringzone, Fußgängerquerungshilfen, Ordnung Ruhender Verkehr) zur Erhöhung der Verkehrsicherheit
• Ritzefeld-Gymnasium : 12:30 – 13.30 Uhr, Einweihung der neuen Radabstellanlagen (Einladung erfolgte gesondert am 08.09.2020)


18.09.
• Schulzentrum Liester: zw. 7:00 – 16:00 Uhr, temporäre Mobilitätsmaßnahmen (Hol- und Bringzone, Fußgängerquerungshilfen, Ordnung Ruhender Verkehr) zur Erhöhung der Verkehrsicherheit


21.09.
• Schulzentrum Liester: zw. 7:00 – 16:00 Uhr, temporäre Mobilitätsmaßnahmen (Hol- und Bringzone, Fußgängerquerungshilfen, Ordnung Ruhender Verkehr) zur Erhöhung der Verkehrsicherheit


22.09.: Abschlusstag!
• Schulzentrum Liester: zw. 7:00 – 16:00 Uhr, temporäre Mobilitätsmaßnahmen (Hol- und Bringzone, Fußgängerquerungshilfen, Ordnung Ruhender Verkehr) zur Erhöhung der Verkehrsicherheit
• Goethe Gymnasium: 8.00 – 14:00 Uhr, Verkehrssicherheitstag

  • Fahrrad & E-Scooter Parcours
  • Fahrsicherheitstraining
  • Einweihung neue Radabstellanlagen am Schulzentrum Liester
  • Offizielle Vorstellung des landesweiten Modellprojektes „Schulwegecheck“ des Goethe Gymnasiums

Mehr auf der Veranstalterseite

Foto: pixabay.com


Lesen Sie mehr - Kategorie: Gesundheit und Soziales

Lesen Sie mehr auf dieser Webseite