Bitte beachten: Mittlerweile werden wieder viele Veranstaltungen angeboten, die wir veröffentlichen. In vielen Fällen werden bestimmte Auflagen (Corona) genannt. Bleibt gesund!

Corona: Einschränkungen und Schließungen von Ämtern in der Städteregion Aachen

In diesem Beitrag fassen wir alle Pressemitteilungen der einzelnen Kommunen und Städte in der Städteregion Aachen zu Schließungen von Ämtern chronologisch zusammen – so weit sie uns vorliegen.

 


Wertstoffhof in Herzogenrath geschlossen ab 24. März 2020 bis auf Weiteres

Grünschnittstraßensammlungen finden – nach derzeitigem Stand – in der kommenden Woche statt.

Aufgrund der Corona-Krise wird auch der Wertstoffhof in der Eygelshovener Str. 69 in Herzogenrath ab dem 24. März 2020 bis auf Weiteres geschlossen. Die Verwaltung weist darauf hin, dass die geplanten Grünschnittstraßensammlungen am 26.03.2020 in Herzogenrath-Mitte und Merkstein sowie am 27.03.2020 in Kohlscheid – nach derzeitigem Stand – wie gewohnt stattfinden.

Inwiefern die geplanten Containersammlungen an den Samstagen durchgeführt werden können, bitten wir den aktuellen Meldungen in der Presse und auf der Homepage unter www.herzogenrath.de zu entnehmen. Die Verwaltung bittet um Verständnis.


Straßenverkehrsamt Würselen

StädteRegion Aachen. Der Bürgerservice Zulassung im Straßenverkehrsamt Würselen muss am heutigen Freitag wegen kurzfristigen personellen Engpässen komplett geschlossen bleiben.

Ab sofort greift zudem eine neue generelle Regelung. Termine im Straßenverkehrsamt sind von nun an nur noch in besonders dringenden Fällen und nach vorheriger telefonischer  Terminvereinbarung möglich. Zudem entfällt ab sofort die gewohnte Samstagsöffnungszeit. Darüber hinaus muss ab Montag, 23. März auch die Außenstelle in Monschau geschlossen bleiben. Für den Bürgerservice der Zulassungsstelle, ist nun in jedem Fall eine vorherige telefonische Terminvereinbarung unter der Nummer 0241/5198-6500 erforderlich. Das gilt auch für sämtliche Dienstleistungen in der Führerscheinstelle und Anliegen im Bereich der Ausnahmegenehmigungen. Schon vergebene Termine sind damit nicht mehr gültig. Betroffenen werden direkt informiert.

Termine werden ab sofort nur noch in dringenden und nachvollziehbar notwendigen Fällen durch das Callcenter vergeben.  „Wir brauchen derzeit unsere Kapazitäten um die existenziell wichtigen Dinge der Daseinsvorsorge zu bearbeiten. Das sind beispielswiese notwendige Zulassungen von Fahrzeugen oder auch die wichtigen Genehmigungen zur Aufrechterhaltung des Güterverkehrs“, sagt die Leiterin des Straßenverkehrsamtes, Marlene Maaßen.

Es wird ausdrücklich darum gebeten, nur in diesen Fällen, die von besonderer Dringlichkeit oder für die Daseinsvorsorge unerlässlich sind, dass Callcenter anzurufen. Gleichzeitig bitten wir um Verständnis, wenn es zu Wartezeiten kommt.

Zudem werden die Wartezonen so gestaltet, dass auch der notwendige Abstand zueinander leichter eingehalten werden kann.


AWA Entsorgung: Aktuelle Situation an den Entsorgungszentren/Kleinanlieferplätzen (Warden, Horm, Süd, Rurbenden)

Wir halten die Entsorgungsmöglichkeit für bestimmte Abfälle (Restmüll) – außerhalb der öffentlichen Sammlung – auch in der aktuellen Situation für unsere Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der kritischen Infrastruktur für notwendig.

Wir müssen Sie aber darüber informieren, dass es an unseren Kleinanlieferplätzen auf den Entsorgungszentren (EZ) des EZ Rurbenden  (Niederzier), EZ Warden, EZ Süd (Monschau-Imgenbroich) und EZ Horm seit Montag dieser Woche zu einem unvergleichbaren Ansturm von privaten Anlieferern kommt (Verdoppelung im Vergleich zur Vorwoche).

Der Dürener Service Betrieb (DSB) hat heute den Betrieb des Wertstoff-Centers an der Paradiesstr. in Düren eingestellt. Daher erwarten wir für das kommende Wochenende (Freitag, Samstag) einen weiteren drastischen Anstieg der Privatanlieferungen auch durch die “gewonnene Freizeitaktivität” der Bürgerinnen und Bürger.

Durch die Umsetzung der Schutzmaßnahmen für unsere Mitarbeiter (Einhaltung von Sicherheitsabständen und Begrenzung der Anzahl von Fahrzeugen auf den Kleinanlieferplätzen), kommt es zu längeren Rückstaus und Wartezeiten vor den Plätzen. Diese lösen bei den Anlieferern teilweise ein emotional ungehaltenes Verhalten bis hin zur Androhung körperlicher Gewalt gegenüber unserem Mitarbeitern aus.


Rathaus Würselen bleibt vorerst für die Öffentlichkeit geschlossen

(psw/bs) Im Nachgang und in Ergänzung der Pressemeldung von heute 16.03.2020 13:19 wird mitgeteilt, dass auch das Rathaus der Stadt Würselen und dessen Nebenstellen für den allgemeinen Publikumsverkehr ab morgen, Dienstag, 17. März, geschlossen bleiben.
Bürger werden gebeten, alle Möglichkeiten der „kontaktlosen“ Abwicklung von Verwaltungsangelegenheiten auszunutzen: postalisch, per Fax, E-Mail über das Serviceportal und auch telefonisch. Bei dringenden Anliegen sind diese mit den zuständigen Organisationseinheiten zu besprechen und Termine zu vereinbaren.


Telefonische Erreichbarkeit Stadtteilbüro Merkstein

Wie bekannt, wird das Quartiersbüro „Mitten in Merkstein – Gemeinsam für eine gute Versorgung im Alter“ seit Februar 2020 als Stadtteilbüro der Stadt Herzogenrath weitergeführt. Die bekannte Rufnummer, unter der die Mitarbeiterin Ursula Kreutz-Kullmann vorübergehend noch erreichbar war, wird nun zum 20. März abgeschaltet. Da im Stadtteilbüro zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus zurzeit keine persönliche Beratung stattfindet, wird gebeten, Frau Kreutz-Kullmann bis auf weiteres unter der städtischen Rufnummer 02406 – 83 440 zu kontaktieren.


Stadtverwaltung Herzogenrath schließt auch Trauerhallen und die Bürgerhäuser Comeniusstraße und Oststraße

Vor dem Hintergrund drastisch steigender Infektionszahlen mit dem Corona-Virus in den vergangenen Tagen und der weiterhin dynamischen Entwicklung der Infektionen ist es erforderlich, kontaktreduzierende Maßnahmen zur Beeinflussung der Ausbreitungsdynamik zu ergreifen und Infektionsketten zu unterbrechen.

Aus diesem Grund sieht sich die Stadtverwaltung dazu gezwungen, nunmehr neben der bereits vollzogenen Schließung des Rathauses und dessen Nebenstellen in der Eygelshovener Straße (Bauhof) und Nordsternstraße, weitere Maßnahmen zu ergreifen: Ab sofort – zunächst bis zum 19.04.2020 – stehen deshalb auch die Trauerhallen auf den städtischen Friedhöfen nicht mehr für Trauerfeierlichkeiten oder Verabschiedungen zur Verfügung. Die Trauerhalle auf dem Friedhof Oststraße bleibt zugänglich, um einen Besuch der im Gebäude vorhandenen Urnengrabstätten weiterhin zu ermöglichen.

Weiter bittet die Stadtverwaltung die Trauernden und ihre Angehörigen bei Bestattungsfeiern und Verabschiedungen an der Grabstelle die Teilnehmer möglichst auf den engsten Familienkreis zu beschränken. Als weitere Maßnahme wurden die Bürgerhäuser Comeniusstraße und Oststraße einschließlich Jugendtreff ebenfalls ab sofort – und zunächst bis zum 19.04.2020 – für den Besucherverkehr geschlossen. Selbstverständlich stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung auch weiterhin für Ihre Anliegen zur Verfügung.

Zurzeit sind allerdings persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminabsprache mit der/dem zuständigen Sachbearbeiter/-in möglich.

Die Termine können unmittelbar mit dem/der zuständigen Sachbearbeiter/in oder über die Telefonzentrale der Stadtverwaltung (02406/83-0) vereinbart werden. Zudem besteht die Möglichkeit der Kontaktaufnahme per E-Mail.

Weitere aktuelle Informationen erhalten Sie im Internet unter www.herzogenrath.de


Mehr auf der Veranstalterseite

Foto: pixabay.com


Lesen Sie mehr - Kategorie: Gesundheit und Soziales

Lesen Sie mehr auf dieser Webseite